Labels

Labels

UNSERE TOP LABELS
 

julesjordan-dvds

evilangel-dvds

digitalsin-dvds

daring-dvds

       

newsensations-dvd

wicked-dvds

eroticax-dvds

sweetsinner-dvds

 

 

ALLE LABELS

 



Unsere Labels im Überblick

In der schnelllebigen Sexfilmindustrie existieren unzählige DVD-Labels, von denen es jedoch nur wenige schaffen, im Markt zu bestehen. Bei Erodisc finden Sie die Crème de la Crème der Pornobranche: Firmen wie Digital Sin und Evil Angel garantieren für heisse Action und bringen die angesagtesten Darsteller auf den Bildschirm. Nachfolgend stellen wir einige der bedeutendsten DVD-Labels vor.

Black Market

Seit 2006 gilt Black Market als eines der führenden Produktionsunternehmen in der Pornoindustrie. Die Angebotspalette reicht von Lesbo-Videos bis zu Gang Bang-Filmen. Die ethnisch orientierte Ausrichtung der Streifen ist ein Teil der Firmenphilosophie, die darauf abzielt, dem Kunden ein Höchstmass an Authentizität zu bieten.

Black Market erhielt im Laufe der Jahre zahlreiche Auszeichnungen, darunter nicht weniger als zehn Urban X-Awards. Von Beginn an wurden alle Filme in HD produziert. Um die Qualität der Videos weiter zu verbessern, wird das Team ständig um neue Foto- und Videospezialisten ergänzt.

Jules Jordan Entertainment

Jules Jordan (eigentlich Ashley Gasper) gilt als einer der besten Sexfilm-Regisseure der Gegenwart. In den 90er- und 2000er-Jahren machte sich der Amerikaner als Darsteller einen Namen, bevor er hinter die Kamera wechselte und schliesslich ein eigenes Produktionsunternehmen ins Leben rief. Bereits im Jahr 2007 erhielt Jules Jordan Entertainment eine Auszeichnung als beste Newcomer-Produktionsfirma.

Bei seinen Filmen legt Jordan grossen Wert auf die Outfits der Darstellerinnen. Zu seinen Spezialitäten zählen Tease-Szenen, in denen die Schauspielerin zunächst alleine agiert, bevor schliesslich ein Mann dazukommt. Seine bekanntesten Filme (darunter „Flesh Hunter“ und “Weapons of Ass Destruction“ sind allesamt dem Gonzo-Genre zuzuordnen.

Vouyer Media

Vouyer Media wurde im Jahr 2005 von Vince Vouyer, einem bekannten Pornoakteur und -regisseur, gegründet. Im Laufe seiner Darstellerkarriere trat er in mehr als 1.000 Sexfilmen auf. Sein Markenzeichen war eine lange Haarmähne, die er sich allerdings vor einiger Zeit schneiden liess. Nachdem er viele Jahre für die Labels Diabolic und Anabolic tätig gewesen war, begann er für den Mitbewerber Red Light District zu arbeiten – jenes Unternehmen, das auch für den Vertrieb des Paris Hilton-Sexvideos „One Night in Paris“ verantwortlich zeichnete.

Nach einem Rechtsstreit mit Red Light Disctrict wagte Vouyer gemeinsam mit seinem Partner Steve Orenstein den Schritt in die Selbständigkeit. Bereits nach rund einem Jahr gewann er mehrere Auszeichnungen, darunter zwei der begehrten AVN Awards. 2009 gab Vouyer seine Position als Präsident von Vouyer Media auf und startete eine neue DVD-Serie („Vince Vouyer Unleashed“).

Reality Junkies

Reality Junkies ist ein Unterlabel von Mile High Media, einer der führenden Produktions- und Vertriebsfirmen im Pornogeschäft. Mit Serien wie „Couples Seeking Teens 18“ konnte sich Reality Junkies auf dem stark umkämpften DVD-Markt schnell etablieren. Der anhaltende Erfolg des Labels ist zweifellos auch darauf zurückzuführen, dass die Macher der Filme mit anerkannten Regisseuren wie Bobby Manila zusammenarbeiten.

Bei Erodisc erhalten Sie die besten Videos von Reality Junkies und den anderen oben aufgeführten Labels zu unschlagbar günstigen Preisen. Wenn Sie ein paar Kauftipps benötigen, können Sie hier einen Blick auf unsere Bestseller werfen.